Weibsbeutel.de » Blog Archive » Mein 10.Beutel: Die Blumen bekränzte Frau
Go to content Go to navigation Go to search

Mein 10.Beutel: Die Blumen bekränzte Frau

am 20. März 2010 geschrieben von silke

nach einer Zeichnung von Picasso

Die Bleistiftzeichnung

Die Konturen habe ich mit Filzstift nachgezogen.

Der Schablonenschnitt

Die Stoffauswahl
Ich verwende für die Haare Brauntöne. Der Beutel selbst ist aus grünem Samt.

Der fertige Zuschnitt

Das Applizieren
Beim Applizieren verwende ich einen offenen Applikationsfuß (9 mm).
Dieser Nähfuß eignet sich optimal für Applikationen und andere Näharbeiten, bei denen die unbehinderte Sicht auf die Nadel und ihre Einstichstelle erforderlich ist.
An der Maschine wähle ich die Funktion: Zickzackstich in verschiedenen Stichlängen, Stichbreiten  und -dichten.

Zum Nähen suche ich farblich passende Garnfarben aus, meist Ton in Ton.
Gerne verwende ich auch gold – oder silberfarbenes Garn.
Hier gilt ebenfalls die Devise: sammeln und horten.
Fertig appliziert!


Die Fertigstellung des Beutels
Jeder Beutel kommt ein Futter. Dafür verwende ich Satin.

Dann braucht der Beutel noch Träger.
Dafür schneide ich 4 Streifen zu ( B: 6 cm, L:60 cm) .
Jeder Streifen bekommt eine Markierung in der Mitte.  Das ist die Hilfslinie, bis zu der ich den Stoff hin um bügle.
Zwei Streifen lege ich übereinander und steppe diese an beiden Seiten ab. Die Enden versäubere ich mit Zickzackstich .
Der fertige Beutel
Fazit: Mein neuer Favorit!
Dieser Frauenkopf geht in der Fläche an seinen Grenzen.
Der Gesichtsausdruck ist sehr melancholisch geworden. 
Besonders gefällt mir an ihm die Farbauswahl.
 
Verkauft!

Kommentarfunktion geschlossen.