Weibsbeutel.de » 2011 » Januar
Go to content Go to navigation Go to search

Tipps zum „Kleider-kaufen-Fasten“ III

am 23. Januar 2011 geschrieben von silke

„Wiederverwerte“ oder „wiederaufbereite“ was immer sich dazu eignet.

 Gehe dabei ungewöhnliche Wege und suche auf Flohmärkten,
in Dachstuben und in Kellerecken,
 im Kleiderfundus deiner Lieben und deiner Altvorderen.
Wenn´s nichts kostet, um so besser.

WaldtierRock – Recyclingideen aus Stoff

am 18. Januar 2011 geschrieben von silke

Ich war einmal …

… eine Tischdecke.

Silke hat mich auf einem Flohmarkt entdeckt.
Ich bin aus Leinen und mit herrlichen Waldtier-Szenen bedruckt,
in den Farben, die Silke so gern hat.
Sie wusste sofort, was ich werden könnte – ein Rock bzw. zwei Röcke –
– die zwei unterschiedliche Szenen zeigen können. Es ist ja noch genug Stoff da.
Der Verkäuferin sah mich eher als Dekorationselement in einer Jagdhütte
– ja, wie das Leben so spielt mit den Möglichkeiten.

Tipps zum „Kleider-kaufen-Fasten“ II

am 16. Januar 2011 geschrieben von silke

Stricke selber mit Ökogarn und
"peppe" deine vorhandene Garderobe auf
"Maschenmode aus ökologisch korrekt hergestellten Garnen"
verspricht Linea Pura von LANA GROSSA
Nach langer, langer Strickabstinenz entstand diese Weste aus Heft No.4,
und das Ökogarn gibt es auch in  Bad Hersfeld

Tipps zum „Kleider-kaufen-Fasten“ I

am 12. Januar 2011 geschrieben von silke

Habe den kompromisslosen Anspruch:
Kleidung aus ökologisch reiner Naturfaser und sozial fairer Produktion.
Beim Shoppen – Sehr effektiv!
Denn in der Stadt (Bad Hersfeld), in der ich lebe, gibt es kaum entsprechende Angebote.  
Allenfalls wird ein Kriterium erfüllt, so zum Beispiel:
 Produkte aus ökologisch reiner Naturfaser
Reformhaus (nur Strümpfe),
C&A (nur die Bio Cotton Kollektion!)
 Sozial faire Produktion
Eine-Weltladen – gibt es da auch Kleidung? Gleich Samstag gucken gehen.
 Möchte jemand meine Liste ergänzen? Bitte melden!
Ich recherchiere hier weiter, denn es gibt in Bad Hersfeld doch recht viele Bekleidungsanbieter. Allerdings viele Läden von Bekleidungsketten.
Trotzdem, ich gebe die Hoffnung noch nicht auf, dass die Liste doch noch etwas länger wird.

Pyjamahose – Recyclingidee aus Stoff

am 9. Januar 2011 geschrieben von silke

Ich war einmal …

… 30 Jahre alte Flanell-Bettwäsche.

Dies sind die ersten Sachen, die ich mit meiner neu erstandenen Coverlock-Maschine    
genäht habe.

Die habe ich mir zu Weihnachten geschenkt.
Damit macht das Nähen richtig Spaß und es spart Zeit.
 
Erst habe ich mir eine Pyjamahose genäht, dann noch eine für Stephan.
Zum Unterscheiden tummeln sich auf seiner Hose

viele kleine Ameisen.

„Kleider-kaufen-Fasten“

am 8. Januar 2011 geschrieben von silke

Und was wäre das neue Jahr ohne guten Vorsatz:
Heute ist der erste Tag vom  "Kleider-kaufen-Fasten".
Zunächst sind 40 Tage geplant, mit der Option auf 3 Monate (bis Ende März).
Gestern gab es noch schnell dicke Socken und Strumpfhosen.
Erlaubt ist natürlich das Selbernähen und der sparsame Kauf von Kurzwaren.
Ich liebe solche Herausforderungen und
irgendwie muss das Geld für die Coverlock ja auch wieder rein.