Weibsbeutel.de » Röcke
Go to content Go to navigation Go to search
 1 2 »»

Mein lieber Schwan … hat Nachwuchs

am 21. Mai 2012 geschrieben von silke

Familie Schwan auf der Fulda bei Melsungen …
und mein 7. Rock: Mein lieber Schwan …

HinduRock – Recyclingidee aus Stoff

am 8. Februar 2012 geschrieben von silke

Ich war einmal …
ein Rock aus einem Altkleidersack voller Stoffreste.
mit der Lebenserinnerung: Als ich im Yoga-Ashram war … Rest des Beitrags lesen »

RosenRock – Ich war einmal …

am 8. Januar 2012 geschrieben von silke

… ein Dirndl.

Zu mir gehört noch eine fesche Schürze.
Ich war im Besitz der Familie, Rest des Beitrags lesen »

NeuschwansteinRock – Recyclingidee aus Stoff

am 18. Dezember 2011 geschrieben von silke

 
 
Ich war einmal …

HemdRock – Recyclingidee aus Stoff

am 13. Februar 2011 geschrieben von silke

Ich war einmal …

...das Hemd von Silkes Mann. 

Er hat mich das erste Mal auf dem Standesamt getragen .
Im Oktober 1999 gaben sich die Beiden das "Ja-Wort".
Danach wurde ich  Rest des Beitrags lesen »

WaldtierRock – Recyclingideen aus Stoff

am 18. Januar 2011 geschrieben von silke

Ich war einmal …

… eine Tischdecke.

Silke hat mich auf einem Flohmarkt entdeckt.
Ich bin aus Leinen und mit herrlichen Waldtier-Szenen bedruckt,
in den Farben, die Silke so gern hat.
Sie wusste sofort, was ich werden könnte – ein Rock bzw. zwei Röcke –
– die zwei unterschiedliche Szenen zeigen können. Es ist ja noch genug Stoff da.
Der Verkäuferin sah mich eher als Dekorationselement in einer Jagdhütte
– ja, wie das Leben so spielt mit den Möglichkeiten.

Mein 7. Rock: Mein lieber Schwan

am 30. Dezember 2010 geschrieben von silke

 

 
Es ist Nacht.
Die Schwänin brütet auf ihrem Gelege.
Da wird sie aufgeschreckt.
"Ei, schwant mir Unheil?"
 
 
Der Schwan
Schwäne sind starke Wesen. Sie können ohne weiteres einem Menschen durch einen Flügelschlag den Arm brechen, auch können sie kräftig zubeißen. Man sollte sich nie mit ihnen anlegen oder ihrem Gelege zu nahe kommen.
Sei bereit, mit aller Kraft das zu verteidigen, was dir wichtig ist.

Der Schwan wird als hässliches Entlein geboren und entwickelt sich mit den Jahren zu einem wunderschönen Vogel.  Der Schwan ist in vielen Märchen zu finden, in denen er meist für die Verwandlung zu etwas Höherem steht.
Im Allgemeinen wird er mit weiblichen Eigenschaften wie Schönheit, Anmut und Gesang assoziiert, gleichzeitig auch mit negativen Attributen wie Eitelkeit und Verführung, die ebenfalls als typisch weiblich angesehen werden.
Erkenne deine eigene Schönheit an – die innere und die äußere. Lerne deine dunkle und deine helle Seite zu akzeptieren.  Konzentrieren dich  bei allem, was dir  widerfährt und bei jedem Menschen der dir begegnet, auf die Schönheit, die ihm/ihr innewohnt. 
 
Der Schwan symbolisiert oft die Sehnsucht nach Liebe und einer glücklichen Ehe.
Stehe zu deinen Sehnsüchten.

Der Schwan ist der Begleiter der Künstler und Träumer. Er vermittelt uns, wie wir uns selbst lieben können und Freude finden, wenn wir kreativ und schöpferisch tätig sind.
Lass dich beflügeln. Rest des Beitrags lesen »

RolliRock – Recyclingidee aus Stoff

am 12. Dezember 2010 geschrieben von silke

Ich war einmal …

… ein schöner, grauer Rolli aus Merinowolle.
Dann wurde ich – von Silke –  zu heiß gewaschen und landete im Altkleidersack.
Zunächst machte sie aus meinen Ärmeln Stiefelstulpen.
Dann fragte sie sich, ob ich vielleicht ein Rock werden könnte.
Sie trennte die Ärmel vollständig heraus und schloss die Ärmellöcher.

Damit der Rock nicht zu kurz wurde, Rest des Beitrags lesen »

Mein 6.Rock : „Kein Bock!“ sagt die Ziege

am 2. November 2010 geschrieben von silke

 
Diese Antwort gibt die Ziege auf verschiedene Nachfragen, wie: "Bist du verheiratet?" oder  
" Gehst du heute auf die Party?"
Was fehlt ihr? Der passende Begleiter ( – Bock) oder hat sie einfach keine Lust?
 
Anmerkungen zum Foto:
Passender wäre sicherlich das Ortsschild von Ziegen-hain (Schwalm-Eder-Kreis) gewesen. Doch der Weg war uns zu weit. Rest des Beitrags lesen »

Dem Eichhörnchen in den Mund gelegt

am 17. Oktober 2010 geschrieben von silke

Ein Gedicht

Im Herbst bei kaltem Wetter
fallen vom Baum die Blätter
Donnerwetter,
im Frühjahr dann,
sind sie wieder dran –
sieh mal an.
Heinz Erhardt

Zum neu oder wieder mal Anschauen und Lesen:

Das Eichhörnchen "rockt"

 1 2 »»

« Previous Entries