Weibsbeutel.de » 1.4. Beutel: Schlafende Knospe
Go to content Go to navigation Go to search

1.4. Beutel: Schlafende Knospe


Der fertige Beutel
Die Schablonen
Bei der  Stoffauswahl für den Knospen-Kopf, habe ich mich der rosa Farbpalette bedient.
Alle Stoffe für diesen Beutel sind alt/mütterlich  – oder in neudeutsch: retro – also aus der Stoffsammlung meiner Mutter.
Auf diesem Foto ist der größte Teil meiner Stoffsammlung zu sehen. Ich habe sie nach Farbgruppen geordnet.
Die meisten Stoffe sind aus dem Nachlass meiner Mutter. Nach und nach kaufe ich jetzt Stoffe zu, gerade für den Beutelgrund.
Manchmal schenken mir auch liebe Menschen, was sie nicht mehr brauchen.
Ich danke euch !!!

Inge wäre in diesem Jahr 80 geworden. Sie starb im Sommer 2003 im Alter von  73 Jahren an Krebs. Meine Mutter gehörte zu der Generation, die nicht gern Etwas weg wirft, denn das kann man/frau ja noch mal gebrauchen. So schlummerten viele ihrer jahrzehntelang gehorteten Schätze auf dem Dachboden. Geschenkpapiere, Bänder, Knöpfe, Stoffe, Wolle und Garne, diverse Sammlungen. Was für ein Geschenk für mich. So konnte ich von Anfang an aus dem Vollem schöpfen.
Was meine Mutter wohl dazu sagen würde?
Der Zuschnitt
Zur Fertigstellung:
Die aufgenähten Perlen deuten die geschlossenen Lider an.
Zum Schluss noch eine Bouillondraht-Brosche als schmückendes Element.

Fazit:
Irgendwie erinnern mich Frotteetaschen an Schwimmbadbesuche und Strandurlaube in meiner Kindheit.
Die Knospe selber lässt mich  an den Sommer 2009 denken, an meine Mittagspausen im Park und die herrlichen Rosen, die dort geblüht haben.
In der Blumensymbolik verweist die Knospe auf das Potential, eine sich öffnende Blüte ist ein Hinweis auf eine bevorstehende Entwicklung.